I Am Love


IAmLove

Besetzung: Tilda Swinton, Flavio Parenti, Edoardo Gabbriellini, Alba Rohrwacher, Pippo Delbono, Maria Paiato, Diane Fleri, Waris Ahluwalia, Mattia Zaccaro, Chiara Tomarelli, Emanuele Cito Filomarino, Giangaleazzo Visconti di Modrone, Gabriele Ferzetti, Marisa Berenson
Regie: Luca Guadagnino
Produktion: Luca Guadagnino, Tilda Swinton, Alessandro Usai, Francesco Melzi d’Eril, Marco Morabito, Massimiliano Violante
Co-Produktion: Candice Zaccagnino, Silvia Venturini Fendi, Carlo Antonelli
Ausführende Produzentin:
Minnie Ferrara
Kamera:
Yorick le Saux
Schnitt:
Walter Fasano
Story: Luca Guadagnino
Drehbuch: Barbara Alberti, Ivan Cotroneo, Walter Fasano, Luca Guadagnino
Musik: John Adams
Casting: Francesco Vedovati, Jorgelina Depetris
Länge:
ca. 115 Minuten
Originaltitel: io Sono l’Amore
Altersfreigabe: FSK 12

Handlung:
Emma (Tilda Swinton) hat alles. Als Frau des Oberhauptes des Recchi-Clans, einer alteingesessenen Mailänder Modedynastie, ist sie reich, elegant und sorgenfrei. Fast schlafwandlerisch bewegt sie sich durch ein Leben, das aus endlosen Dinnerparties und Treffen mit ihren erwachsenen Kindern besteht. Doch dann begegnet sie dem Koch Antonio. Zunächst ist sie von seinen Kreationen, bald aber auch von dem jungen Mann selbst fasziniert. Ohne es zu wollen, wird Emma durch Antonyms außergewöhnliche Kochkunst verführt und in seinen Bann gezogen. Antonio wird ihr schließlich nicht nur die Haare abschneiden, sondern ihr auch eine Welt jenseits der Recchi-Familie zeigen. Zum ersten Mal erkennt sie, wer sie wirklich ist; und mit Antonio erlebt sie eine Leidenschaft, die ihr in ihrem luxuriösen und doch kalten Ehealltag bisher fremd war.

Kritik:
„Ein betörendes Schau-Erlebnis, das einem Augen und Sinne übergehen lässt.“ (Stern)
„Swinton gibt eine der besten Vorstellungen ihrer Karriere.“ (Rheinische Post)
„Ein Meilenstein der Filmgeschichte!“ (Cinema)