In My Skin


inmyskin

Besetzung: Marina de Van, Laurent Lucas, Léa Drucker
Regie: Marina de Van
Produktion: Laurence Farenc
Szenenbild: Baptiste Glaymann
Kamera: Pierre Barougier
Schnitt:
Mike Fromentin
Kostüme: Marielle Robaut
Länge: ca. 95 Minuten
Originaltitel: Dans ma Peau
Altersfreigabe: FSK 16

Handlung:
Als sich die hübsche Analystin Esther bei einer Party verletzt, schenkt sie der Wunde zuerst keine Aufmerksamkeit. Doch mehr und mehr fühlt sie sich von ihrer Wunde fasziniert und sie fängt an, jene immer wieder neu zu öffnen. Aus anfänglicher Neugierde erwächst in der jungen Frau eine Obsession für ihr eigenes Fleisch und Blut, welche nach immer neuen Taten verlangt. Esther erkennt: Oftmals ist der Schmerz der einzige Freund und größter Feind den man hat. Der Anfang eines abgründigen Psychotrips.

Kritik:
IN MY SKIN zeichnet das Bild einer Frau, die all ihre persönlichen Grenzen anfängt niederzureißen. Hauptdarstellerin und Regisseurin Marina De Van inszeniert diese Tour de Force hierbei als fast schon intimes Kammerspiel, als psychologische Studie mit wohlgesetzten Höhepunkten. IN MY SKIN ist kontroverses und anspruchsvolles Kino, welches zugleich berührt und abstößt.
„Das beste Debüt des Jahres“ (Village Voice)
„Einer der härtesten und mutigsten Debütfilme seit langem“ (E! Online)
„Was bleibt, ist ein solider Film, der unter die Haut geht und einem im Gedächtnis bleibt.“ (MASLOHS.de)