Phase IV (USA 1974)


phaseIV

Besetzung: Nigel Davenport, Michael Murphy, Lynne Frederick, Alan Gifford, Robert Henderson, Helen Horton
Regie: Saul Bass
Produktion: Paul B. Radin
Drehbuch: Mayo Simon
Kamera: Dick Bush (Insekten-Sequenzen: Ken Middleham)
Schnitt: Willy Kemplen
Musik: Brian Gascoigne
Kostüme: Verena Coleman
Special Effects: John Richardson
Make-up: Freddie Williamson
Länge: ca. 80 Minuten
Originaltitel: Phase IV
Altersfreigabe: FSK 12

Handlung:
Nach einem geheimnisvollen kosmischen Ereignis bilden sich in der Wüste seltsame Strukturen und Muster. Als Wissenschaftler versuchen, deren Ursprung zu erforschen, stellen sie schockiert fest, dass sie das Werk superintelligenter Ameisen sind. Die Ameisen scheinen mit uns kommunizieren zu wollen … und sie sind über die vielen Experimente mit Brenngläsern nicht gerade erfreut!

Kritik:
Unter der Regie von Oscar-Gewinner Saul Bass entwirft Phase IV ein erschreckendes Szenario einer Amok laufenden Natur; schon das erstaunliche Bildmaterial über Ameisen garantiert eine Gänsehaut.
Saul Bass, der sich hauptsächlich dadurch eine Reputation geschaffen hat, dass er als Vorspann-Regisseur diverser Alfred-Hitchcock-Filme tätig war, hat mit seinem einzigen Spielfilm ein beeindruckendes Werk vorgelegt. Er macht die fantastische Geschichte nachvollziehbar, indem er von vornherein einen Stil einführt, der reale Vorgänge filmisch verfremdet und auf simple Grundmuster reduziert. Dabei bedient sich Bass aller erdenklicher technischen Mittel, von extremen Brennweiten und Zeitraffern angefangen bis hin zu frappierenden Kreationen im Trickstudio. Immer wieder setzt er alltägliche Natur- und Landschaftsaufnahmen in apokalyptische Reizbilder um.“ (Ronald M. Hahn und Volker Jansen: Lexikon des Science-Fiction-Films, Band 2, Heyne Verlag, Ausgabe 1997, Seite 688 f.)

-> Mehr Infos auf wikipedia!