Die Zeit die bleibt (FR 2005)


zeitdiebleibt

Besetzung: Melvil Poupaud, Jeanne Moreau, Valeria Bruni-Tedeschi, Daniel Duval, Marie Rivière, Christian Sengewald, Louise-Anne Hippeau
Regie: Francois Ozon
Produktion: Christine de Jekel
Produktions-Design: Katia Wyszkop
Drehbuch: Francois Ozon
Kamera: Jeanne Lapoirie
Schnitt: Monica Coleman
Musik: Diverses
Casting: Antoinette Boulat
Kostüme: Pascaline Chavanne
Länge: ca. 90 Minuten
Originaltitel: Le temps qui reste
Altersfreigabe: FSK 12

Handlung:
Das französische Regiewunder Francois Ozon entführt uns in seinem neuen Meisterwerk in die sehr intime Welt des 30-jährigen Modefotografen Romain. Brutal wird dieser aus seinem schnellen Leben herausgerissen, als ihm sein Arzt eröffnet, dass er einen Tumor hat. Restlebenszeit: 3 Monate. Maximal. Mutig verweigert er sich einer wenig aussichtsreichen Therapie und nutzt die wenigen ihm noch verbleibenden Wochen zu einer ebenso unsentimentalen wie zärtlichen Hinwendung zu den Menschen und Dingen, die ihm wirklich wichtig sind …

Kritik:
Ozons bislang emotionalster und persönlichster Film, mit dem Shootingstar Melvil Poupaud, Valeria Bruni-Tedeschi und der legendären Jeanne Moreau in den Hauptrollen, wurde erfolgreich bei den Filmfestspielen in Cannes 2005 in der Reihe „Un Certain Regard“ uraufgeführt.
„Ein eindrucksvoller, berührender Film - eine Aufforderung, das Leben zu genießen!“ (3SAT KulturZeit)
„Genial - ein Höhepunkt des Kinojahres!“ (Vogue)

-> Mehr Infos auf wikipedia!