Ohne Schuld


ohneschuld

Besetzung: Vincent Lindon, Diane Kruger, Pierre André, Alain Feat, Marc Doisne
Regie: Fred Cavayé
Produktion: Olivier Delbosc, Eric Jehelmann, Marc Missonier
Ausführende Produzenten: Christine de Jekel
Produktionsdesign: Philippe Chiffre
Drehbuch: Fred Cavayé, Guillaume Lemans (nach einer Idee von Guillaume Lemans)
Kamera: Alain Duplantier
Schnitt: Benjamin Weill
Musik: Klaus Badelt
Kostüme: Fabienne Katany
Länge: ca. 90 Minuten
Originaltitel: L
Altersfreigabe: FSK 16

Handlung:
Wie weit würdest du für deine Liebe gehen?
Julien führt eine glückliche Ehe mit Lisa, bis seine Frau fälschlicherweise für den Mord an ihrer Chefin zu 20 Jahren Knast verurteilt wird. Als sämtliche Berufungsmöglichkeiten ausgeschöpft sind, nimmt Julien das Gesetz selbst in die Hand und setzt für die grenzenlose Liebe zu seiner Frau alles aufs Spiel, was er in seinem Leben erreicht hat. Er begibt sich in die Unterwelt und schmiedet einen halsbrecherischen Plan, um seine Frau zu befreien und mit ihr ins Ausland zu fliehen.

Kritik:
„Prison Break auf französisch“ (Comme au Cinema.com)
„Ein packender, glaubwürdiger Thriller mit starken Schauspielern“ (Sky Movies)
Zugleich leidenschaftlich und stylisch, romantisch und spannend: Großes Starkino mit Diane Kruger („Inglorious Basterds“) und Vincent Lindon („Betty Blue“) in den Hauptrollen.
„Unvergesslich!“ (Daily Mirror)