Der Gott des Gemetzels


gottdesgemetzels

Besetzung: Jodie Foster, Kate Winslet, Christoph Waltz, John C. Reilly
Regie: Roman Polanski
Produktion: Said ben Said
Co-Produktion: Martin Moszkowicz, Oliver Berben, Piotr Reisch, Jaume Roures
Ausführender Produzent: N
Produktionsdesign: Dean Tavoularis
Drehbuch: Yasmina Reza und Roman Polanski (nach dem weltberühmten Theaterstück von Yasmina Reza)
Kamera:
Pawel Edelman
Schnitt: Herve de Luze
Musik: Alexandre Desplat
Kostüme:
Milena Canonero
Casting: Fiona Weir
Länge: ca. 80 Minuten
Originaltitel: Der Gott des Gemetzels
Altersfreigabe: FSK 12

Handlung:
Zwei Elfjährige prügeln sich auf einem Spielplatz. Dabei werden einem der beiden Jungen die Zähne ausgeschlagen. Die Eltern des „Opfers“, Penelope und Michael (Jodie Foster und John C. Reilly), haben die Eltern des „Übeltäters“, Nancy und Alan (Kate Winslet und Christoph Waltz), eingeladen, um den Vorfall wie vernünftige Menschen zu klären. Was als friedlicher Austausch über Zivilisation, Gewalt und die Grenzen der Verantwortlichkeit beginnt, entwickelt sich schon bald zu einem Streit voller Widersprüche und grotesker Vorurteile. Und schließlich platzt die dünne Haut der bürgerlichen Kultiviertheit auf: Vier Erwachsene geraten aus der Fassung. Brutal und rücksichtslos werden Normen und Regeln gebrochen, provoziert und schließlich wird deutlich, dass sie alle hinter ihrer zivilisierten Maske einen „Gott des Gemetzels“ anbeten. Auf dem Schlachtfeld dieser Tragikomödie versinkt am Ende nicht nur ein Handy in der Tulpenvase …

Kritik:
Erfolgsregisseur Roman Polanski inszenierte nach dem berühmten Theaterstück von Yasmina Reza eine mit großartigen Hollywoodstars besetzte Gesellschaftskomödie.