Sophie Scholl - Die letzten Tage (2005)




Hauptdarsteller: Julia Jentsch, Alexander Held, Fabian Hinrichs
Regie: Marc Rothemund

Februar 1943: Bei einer Flugblatt-Aktion gegen die Nazi-Diktatur wird die junge Studentin Sophie Scholl zusammen mit ihrem Bruder Hans in der Münchner Universität verhaftet. Nervenaufreibende Verhöre bei der Gestapo entwickeln sich zu Psycho-Duellen zwischen der Widerstandskämpferin und dem Vernehmungsbeamten Robert Mohr.
Sophie kämpft zunächst um ihre Freiheit und um die ihres Bruders, stellt sich schließlich durch ihr Geständnis schützend vor die anderen Mitglieder der "Weißen Rose" und schwört ihren Überzeugungen auch dann nicht ab, als sie dadurch ihr Leben retten könnte ...

Erzählt nach bisher unveröffentlichten Originalprotokollen!
Prädikat: besonders wertvoll!

"Großartig!" (TV Spielfilm)
"Julia Jentsch spielt die Heldin mit einer Wärme und Präsenz, die dem Zuschauer den Atem stocken lässt." (Der Spiegel)
"Was für eine Frau! Was für eine Zivilcourage! Was für ein Film!" (Bild)