Was tun, wenn's brennt? (2001)




Hauptdarsteller: Til Schweiger, Martin Feifel, Sebastian Blomberg, Nadja Uhl, Matthias Matschke, Doris Schretzmayer
Regie: Gregor Schnitzler

Ihre Freundschaft war am Ende und das st erst der Anfang.

13 Jahre sind vergangen, seit Tim (Til Schweiger), Flo (Doris Schretzmayer), Maik (Sebastian Blomberg), Hotte (Martin Feifel), Nele (Nadja Uhl) und Terror (Matthias Matschke) in kreativer Anarchie in der Hausbesetzerszene von Berlin aktiv waren und dem Establishment den gestreckten Mittelfinger entgegenstreckten. Inzwischen sind fast alle ihren Idealen von damals untreu, einige sogar selbst Teil des einst verhassten Establishments geworden. Doch als ein längst vergessener Sprengsatz, den sie einst in einer verlassenen Villa im Grunewald deponiert hatten, unerwartet explodiert, müssen sich die Sachs notgedrungen wieder mit ihrer verdrängten Vergangenheit und verlorenen Werten auseinandersetzen ...
Treffsicher und mit Humor garniert fängt Gregor Schnitzler in seinem außergwöhnlichen Kinodebüt den Zeitgeist ein und schuf einen wunderbaren Ensemblefilm mit herausragenden Darstellern.

"Die feurigste deutsche Komödie des Jahres!" (TV Movie)