Zug des Lebens




Hauptdarsteller:
Lionel Abelanski Rufus, Clément Harari, Michel Muller, Agathe de la Fontaine, Johan Leysen, Bruno Abraham-Kremer
Regie: Radu Mihaileanu

Das hinreißende Filmerlebnis über Hoffnung, Glaube und den unbesiegbaren Willen zum Überleben.

1941. Der Osten Europas erlebt unter der Gewalt des Zweiten Weltkriegs. Unerbittlich rücken die deutschen Truppen vor und zermalmen alles, was sich ihnen entgegenstellt. In einem kleinen jüdischen Dorf geht die Angst um, seinen Bürgern könne es bald so gehen wie vielen anderen davor: Gefangennahme, Verschleppung, Ermordung.
Dorfnarr Schlomo hat den rettenden Einfall: Um den Deutschen zuvor zu kommen, sollen sich die Dorfbewohner selbst deportieren und so die Flucht nach Palästina antreten. In einem getarnten Güterwaggon tritt der Zug des Lebens seine Irrfahrt ins Gelobte Land an. Zunächst läuft alles nach Plan, doch schon bald heften sich nicht nur die Deutschen an seine Fersen ...
Bewegend und voller Humor! Ein mitreißendes Kinoabenteuer im Stil von "Das Leben ist schön".

"Mit Mitteln der Persiflage beschwört Mihaileanu die Macht der Fantasie ..." (Frankfurter Rundschau)
"Treffsichere Pointen ... und ein überraschendes Finale ..." (Neue Zürcher Zeitung)