Stille Tage in Clichy




Hauptdarsteller: Andrew McCarthy, Nigel Havers, Barbara deRossi, Isolde Barth, Stephanie Cotta, Eva Grimaldi, Mario Adorf, Stephane Audran
Regie: Claude Chabrol

Der Skandalfilm des meistindizierten Autors des 20. Jahrhunderts, Henry Miller.

Die Bars und Bordelle, die Cafés und Restaurants im Paris der Dreißiger Jahre, dazu Nutten, Zuhälter, Kleinkriminelle und Abenteurer in Sachen Sex - das sind Schauplatz, Zeit und Personal dieses Films. Gemäß dem Motto: "Lasse deinen Trieben freien Lauf, denn nur so findest du zu dir selbst", vergnügt man sich hemmungslos, ausschweifend und pervers. Der sexuellen Phantasie sind keine Grenzen gesetzt. Der angehende Schriftsteller Joey und sein Freund Carl leben ein Leben voller erotischer Eskapaden - bis ein blutjunges Mädchen namens Colette auftaucht ...

Henry Millers lange verbotener, autobiographischer Roman in einer packenden Neuverfilmung. Ein überaus sinnlich-freizügiges Erlebnis.