Der Soldat James Ryan (1998)




Hauptdarsteller: Tom Hanks, Edward Burns, Matt Damon, Tom Sizemore
Regie: Steven Spielberg

Ausgezeichnet mit 5 Oscars, einschließlich "Beste Regie" 1998 - Steven Spielberg

Steven Spielberg's Der Soldat James Ryan, von Kritikern und Publikum gleichermaßen umjubelt, ist ein unvergessliches Filmdokument, das die Welt zutiefst beeindruckt. Ausgezeichnet mit fünf Academy Awards, unter anderem für den "Besten Regisseur", erhielt der Film außerdem noch Oscars für die beste Kameraführung, den besten Schnitt, den besten Tonschnitt und den besten Sound. Über 70 Kritiker (unter anderem von "Time", "USA Today", "The New York Times" und "Entertainment Weekly") und Kritikergruppen in New York, Chikago, Dalles-Ft. Worth und Großbritannien bezeichneten den Film als "Besten Film des Jahres". Die Filmkritiker in Los Angeles, Toronto und "Broadcast Film Critics" ehrten den Film sogar mit zwei Auszeichnungen: "Bester Film" und "Bester Regisseur". Zusätzlich erhielt Spielberg seinen dritten "Directors Guild of America Award", die Auszeichnung "The Spirit of Normandy", einen "USO Merit Award" von der USO Metropol in Washington sowie den höchsten bürgerlichen "Service Award" von der Army. Ausgewählt für mehr als 160 Top-Ten-Listen sind die weiteren Ehrungen für "Der Soldat James Ryan": Golden Globe in den Kategorien "Bester Film (Drama)" und "Bester Regisseur", der "Producers Guild of America Award" und zehn Nominierungen von den British Academy Film Awards. Der Soldat James Ryan war einer der gefragtesten Filme 1998 in den USA.

Aus der Sicht einer Einheit amerikanischer Soldaten beginnt der Film am Tag der historischen D-Day-Invasion des 2. Weltkrieges mit der Landung am Strand. Von hier aus startet die Einheit zu einem gefährlichen Sonderauftrag. Captain John Miller (Tom Hanks) muss mit seinen Männern hinter die feindlichen Linien dringen, um den gefreiten James Ryan zu finden, dessen drei Brüder auf dem Schlachtfeld gestorben sind. Angesichts dieser schier unlösbaren Aufgabe beginnen die Männer an ihren Befehlen zu zweifeln. Warum acht Leben riskieren, um eines zu retten? Umgeben von der brutalen Realität des Krieges sucht jeder nach seiner eigenen Antwort. Und sie suchen nach der Stärke, über die unsichere Zukunft mit Ehre, Anstand und Mut zu triumphieren.