Luther - Er veränderte die Welt für immer (2004)




Hauptdarsteller: Joseph Fiennes, Alfred Molina, Bruno Ganz, Sir Peter Ustinov
Regie: Eric Till

Anno 1505: Der junge Martin Luther (Joseph Fiennes) gerät in ein schreckliches Unwetter und wird fast vom Blitz erschlagen. Dieses einschneidende Erlebnis veranlasst ihn, sein Leben in den Dienst Gottes zu stellen. 1510 beginnt er in Wittenberg mit dem Theologiestudium. Als er im Jahre 1517 aus Protest gegen den von Papst Leo X. initiierten Ablasshandel seine 95 Thesen an die Tür der Schlosskirche schlägt, spitzen sich die Ereignisse dramatisch zu. Vom Papst exkommuniziert und vom Kaiser geächtet, weigert sich der zum Ketzer erklärte Luther standhaft, seine Thesen zu widerrufen und erkennt nur die Bibel als Autorität an.
Regisseur Eric Till (Bonhoeffer - Die letzte Stufe) versteht es, mit eindrucksvollen Bildern einen Einblick in diese Zeit epochaler Veränderungen zu gewähren.

Joseph Fiennes (Shakespeare in Love) wird dabei von einer hochkarätigen, internationalen Besetzung unterstützt. Alfred Molina (Magnolia) als Ablasshändler Tetzel, Bruno Ganz (Himmel über Berlin) als Luthers väterlicher Mentor und Sir Peter Ustinov in der Rolle des sächsischen Kurfürsten Friedrich des Weisen.