Ed Wood (2003)




Hauptdarsteller: Johnny Depp, Martin Landau
Regie: Tim Burton

Filme waren seine Leidenschaft. Frauen waren seine Inspiration. Angorawäsche war seine Schwäche.

Batman-Regisseur Tim Burton erzählt die wahre Geschichte von Ed Wood, dem "schlechtesten Regisseur aller Zeiten" und wurde für seine exzellente Verfilmung mit zwei Oscars ausgezeichnet. Heute betrachtet man Ed Woods "Meisterwerke" aus den Anfängen des Filmzeitalters als einige der schrägsten und vielleicht sogar besen Komödien aller Zeiten!
Der exzentrische Filmemacher Edward D. Wood jr. (Johnny Depp - Chocolat, Gilbert Grape) möchte als Hollywood-Regisseur Filmgeschichte schreiben. Es gibt da nur ein klitzekleines Problem: Er ist hoffnungslos untalentiert! Doch seine Leidenschaft für den Film ist grenzenlos und somit sieht Ed Wood über dieses kleine Detail großzügig hinweg. In primitiven Pop-Kulissen und mit einer mehr als skurrilen Schauspieltruppe dreht er unbeirrt Horror- und Science-Fiction-Billigproduktionen, die zu der Zeit bei den Kritikern und beim Publikum auf wenig Verständnis stoßen. Mit Stummfilmstar und Dracula-Legende Bela Lugosi (Oscar-Preisträger Martin Landau - The Majestic, Akte X - der Film) möchte Ed Wood sein Meisterwerk verwirklichen, doch schier unüberwindliche Hindernisse stellen sich ihm in den Weg ...

"Lassen sie sich die wüsten Begegnungen mit einem der originellsten Filmemacher nicht entgehen." (AZ)