Dogville (2003)




Hauptdarsteller: Nicole Kidman
Regie: Lars von Trier

Wie aus dem Nichts taucht eine schöne junge Frau (Nicole Kidman) in der abgeschiedenen Kleinstadt Dogville in den Rocky Mountains auf und sucht dort Zuflucht. Niemandem erzählt sie das Geheimnis ihrer Herkunft und vor wem sie sich versteckt hält. Es gelingt ihr nach und nach, das Vertrauen der Gemeindemitglieder zu gewinnen und akzeptiert zu werden. Doch als eines Tages ein Steckbrief mit ihrem Konterfei auftaucht, kippt die Stimmung. Die Einwohner von Dogville fordern einen höheren Preis dafür, Grace weiterhin Unterschlupf zu gewähren. Für die schöne Fremde beginnt ein Martyrium unvorstellbaren Ausmaßes. Aber Grace birgt ein Geheimnis - ein sehr gefährliches Geheimnis. Dogville wird es bedeuern, sie aufgenommen zu haben ...

Radikales Meisterwerk mit einer überragenden Nicole Kidman in der Hauptrolle und einem Aufgebot an hochkarätigen Weltstars. Einzigartig inszeniert von Star-Regisseur Lars von Trier.

"Kidman, die sich hier völlig einem bis in die kleinste Nebenrolle ebenbürtigem Ensemble unterordnet, legt die wohl beeindruckendste Leistung ihrer Karriere hin." (Die Zeit)
"Grandios." (Die Welt)
"Muss man gesehen haben!" (Screen International)
"Kino-Glanzstück" (Der Spiegel)
"Höhepunkt von Cannes" (taz - Die Tageszeitung)