Funny Games (Österreich 1997)




Funny Games

Besetzung: Susanne Lothar, Ulrich Mühe, Frank Giering
Regie: Michael Haneke

Handlung:
Urlaubsbeginn. Anna, Georg und ihr kleiner Sohn Schorschi fahren in ihr idyllisch gelegenes Ferienhaus am See. Während Vater und Sohn schon mal das Segelboot auftakeln, bereitet Anna das Abendessen vor. Plötzlich wird die Idylle durch Peter und Paul gestört. Die beiden so wohlerzogen wirkenden jungen Männer geben bald zu verstehen, dass sie es auf das Leben der Familie abgesehen haben. Es beginnt ein tödliches Spiel ...

Kritik:
Schockierend wie "Clockwork Orange", kontrovers wie "Natural Born Killers"! Ein eiskalter Psychothriller über eine unschuldige Familie und ihren Urlaub in der Hölle.

Zitat von Michael Haneke über sein kompromissloses Werk:
"Ich versuche Wege zu finden, um Gewalt als das darzustellen, was sie immer ist, als nicht konsumierbar. Ich gebe der Gewalt zurück, was sie ist: Schmerz, eine Verletzung anderer!"




Funny Games U.S. (2007)

Hauptdarsteller: Tim Roth, Naomi Watts, Michael Pitt, Brady Corbet, Devon Gearhart
Regie: Michael Haneke

Funny Games - das Spiel ist einfach. Man wählt zuerst eine Familie und dann das erste Opfer ... Peter und Paul oder Tom und Jerry oder Beavis und Butthead, sie haben viele Namen und viele Ideen. Sie besuchen Familien wie die Farbers in ihrem Ferienhaus in den Hamptons. George (Tim Roth), Anna (Naomi Watts) und ihr kleiner Sohn Georgie (Devon Gearhart) ahnen zunächst nicht, wen sie da ins Haus gelassen haben. Bis die scheinbar wohlerzogenen Jungs (Michael Pitt und Brady Corbet) sie zu einem simplen Spiel auffordern: "Wetten, dass ihr morgen um 9 Uhr alle tot seid?" Ein Spiel mit vollem Einsatz und tödlichem Ernst ...

"Ein absoluter Schocker." (TV Spielfilm)