Katzenmenschen (1982)




Hauptdarsteller: Nastassja Kinski, Malcolm McDowell
Regie: Paul Schrader

In der Rolle der Irena, einer jungen Frau, die gerade ihre Sexualität entdeckt, liefert Nastassja Kinski eine herausragende schauspielerische Leistung ab. Irena entdeckt die Liebe und findet heraus, dass diese Erfahrung für sie zwangsläufig tragische Konsequenzen hat. DIe ungezügelte Leidenschaft der ersten romantischen Beziehung des Mädchens ist so stark, dass sie sich zunächst dem Chaos um sie herum - einschließlich der außergewöhnlichen Forderungen ihres Bruders (Malcolm McDowell) - entzieht und dabei doch ihrem Schicksal nicht zu entkommen vermag. In einem Stil gedreht, der so zeitlos wirkt wie der Mythos selbst, ist Katzenmenschen eine erotische Phantasie voller Leidenschaft und Schrecken, die eng mit der ersten Liebe der Hauptfigur verwoben ist. Begierde ... Leidenschaft ... Blut - ihre Lust macht sie zu Katzenmenschen.