Dracula

-> Siehe auch Dark Prince!




Bram Stoker's Dracula (1992)

Hauptdarsteller: Gary Oldman, Winona Ryder, Sir Anthony Hopkins, Keanu Reaves
Regie: Francis Ford Coppola

Immobilienmakler Jonathan Harker (Keanu Reaves), geschäftlich unterwegs in Transsilvanien, folgt der Einladung eines alten Grafen. Bereits kurz nach der Ankunft auf dem Schloss entdeckt er, wer sein Gastgeber wirklich ist: Dracula (Gary Oldman), der Fürst der Vampire. Als Dracula ein Foto von Jonathans Verlobter Mina (Winona Ryder) sieht, ist es um den Meister der Dunkelheit geschehen: Mina gleicht Draculas verstorbener Braut Elisabeta aufs Haar! Dracula überlistet Jonathan und reist blutdürstend zu Mina nach London ...

Grauenerregend, blutig, erotisch, sinnlich, faszinierend. Francis Ford Coppolas Meisterwerk ist ganz großes Kino - 1992 ausgezeichnet mit drei Oscars!




Mel Brook's Dracula - Tot aber glücklich (2000)

Hauptdarsteller:
Leslie Nielsen, Peter MacNicol, Amy Yasbeck, Lysette Anthony, Mel Brooks
Regie: Mel Brooks

Nach Frankenstein (Frankenstein Junior), Star Wars (Spaceballs) und Robin Hood (Robin Hood - Männer in Strumpfhosen) hat sich Mel Brooks diesmal gewaltig an Dracula und seinen Vampiren ausgetobt. Leslie Nielsen spielt den untoten Grafen, sein käferfressendes Faktotum ist Peter MacNicol, Mel Brooks ist Draculas Todfeind Van Helsing, Lysette Anthony und Amy Yasbeck sind die beiden wohl schärfsten Vampirbräute seit Sharon Tate in Tanz der Vampire.
Gibt's da noch Fragen?