Ultraviolet - Die Blutkriege haben begonnen




Hauptdarsteller: Milla Jovovich, Nick Chinlund, Wiilliam Fichtner
Regie: Kurt Wimmer

Gegen Ende des 21. Jahrhunderts ist durch eine Epidemie, die Genmutationen hervorruft, eine Subkultur von Menschen entstanden. Alle Infizierten werden zu einer Art Vampir. Sie verfügen über außergewöhnliche Schnelligkeit, Intelligenz und Kraft. Da die Regierung in ihnen eine Bedrohung sieht, werden sie ausgegrenzt und unter Quarantäne gestellt - mit dem Ziel, sie zu vernichten. Nur die infizierte Kämpferin Ultraviolet kann dies verhindern. Sie macht es sich zur Aufgabe, den 9-jährigen Six zu beschützen, auf den es die Regierungstruppen besonders abgesehen haben. Er ist der menschliche Schlüssel zur Vernichtung der Infizierten. Er trägt ein Virus in sich, das den Fortbestand von Violets Rasse unterbinden soll. Die Rettung des Jungen gerät zum Wettlauf gegen die Zeit, in dem sie nicht nur das Kind, sondern ihre gesamte Spezies beschützen muss und Reche an denjenigen sucht, die ihr persönliches und das Schicksal ihrer Mitstreiter zu verantworten haben.

In dem an ein Comic angelehntes Zukunftsszenario widersetzt sich Milla Jovovich (Resident Evil, Apocalypse) mit Martial Arts-Kräften und chamäleonartigen Fähigkeiten einer totalitären Regierung. Ein furioses Actionspektakel mit Science-Fiction-Elementen und energiegeladenen Kampfszenen von Regisseur Kurt Wimmer (Equilibrium). In weiteren Rollen wirken u.a. Nick Chinlund (Die Legende des Zorro) und William Fichtner (Spiel ohne Regeln) mit.