Uhrwerk Orange (1971)




Hauptdarsteller: Malcolm McDowell, Patrick Magee, Adrienne Corri, Miriam Karlin
Regie: Stanley Kubrick

Randale, Krawall machen, klauen, grölen, steppen und vergewaltigen: Alex (Malcom MacDowell), rabiater Anführer der Teddy-Boys und Melonenträger, hat so seine eigene Auffassung davon, was Spaß macht. Und zwar ohne Rücksicht auf Verluste anderer.
Alex' Odyssee vom amoralischen Punk zum per Gehirnwäsche angepassten Musterbürger bildet den Spannungsbogen in Stanley Kubricks verstörender Zukunftsvision nach dem Roman von Anthony Burgess. Unvergessliche Bilder, schockierdende musikalische Kontraste, die faszinierende Kunstsprache, in der sich Alex und seine Kumpane verständigen - all das verquickt Kubrick zu einer erschütternden Moritat.

Die New Yorker Filmkritiker zeichneten Film und Regisseur als Beste des Jahres aus, außerdem wurde "Uhrwerk Orange" für vier Oscars nominiert, darunter in der Kategorie Bester Film. Auch 30 Jahre später hat der Film nichts von seiner künstlerischen Ausstrahlung verloren - er überrumpelt, schockiert und zieht uns magisch in seinen Bann.
"Brillant. Eine Tour de Force außergewöhnlicher Bilder, Musik, Dialoge und Gefühle." (Vincent Comby, The New York Times)