Einer flog über das Kuckucksnest (USA 1975)




Besetzung: Jack Nicholson, Louise Fletcher, William Redfield
Regie: Milos Forman
Produktion: Saul Zaentz, Michael Douglas
Drehbuch: Lawrence Hauben, Bo Goldman (nach dem Bestseller von Ken Kesey)
Kamera:
Haskell Wexler, Bill Butler
Schnitt:
Sheldon Kahn, Lynzee Klingman, Richard Chew
Musik: Jack Nitzsche
Länge:
ca. 125 Minuten
Originaltitel: One flew lver the cuckoo's nest
Altersfreigabe: FSK 12

Handlung:
Ein Irrenhaus ist allemal besser als der Knast - findet der hartgesottene Draufgänger McMurphy: Vor Gericht gibt er sich als unzurechnungsfähig aus und lässt sich in eine staatliche Nervenheilanstalt einweisen. Doch was ihn dort erwartet, hätte er sich niemals träumen lassen: Eine boshafte Stationsschwester führt ein brutales, menschenverachtendes Regiment und die hilflosen Patienten vegetieren in Angst und Verzweiflung vor sich hin. Wer sich nicht anpasst, wird ohne Gnade mit Elekroschocks gefügig gemacht. Doch McMurphy ist aus anderem Holz geschnitzt: Er nimmt die Herausforderung an und erklärt dem grausamen System den Krieg ...

Kritik & Preise:
"Einer flog über das Kuckucksnest" nach Ken Keseys legendärem Bestseller war 1975 eine weltweite Sensation. Er gewann fünf Oscars, unter anderem für den Besten Film und den Besten Hauptdarsteller (Jack Nicholson).

-> Mehr Infos auf wikipedia!