Scar




Besetzung: Angela Bettis, Kirby Bliss Blanton, Ben Cotton, Devon Graye, Al Sapienza, Monika Mar-Lee, Tegan Moss, Brittney Wilson, Bill Baksa, Carey Feehan, Kristin Kowalski, Brandon Jay McLaren, Christopher Titus
Regie: Jed Weintrob
Produktion: Norman Twain, Coutney Potts, Jamie Gordon
Co-Produktion: Christian D. Bruun, Douglas Berquist
Ausführende Produzenten: Daniel Hank, Allison Powell, Len Koch, Bob Silberberg
Produktionsdesign: Trevor Smith
Drehbuch: Zack Ford
Kamera: Toshiaki Ozawa
Schnitt: Chris Figler
Musik: Roger Neill
Kostüme: J
Casting: Aaron Griffith, Deb Green
Länge: ca. 70 Minuten
Originaltitel: Scar
Altersfreigabe: FSK 18

Handlung:
Vor 16 Jahren gerieten Joan Burrows und ihre Freundin Susan in die Hände des perfiden Psychopathen Bishop, der Joan dazu zwang zuzusehen, wie er Susan bestialisch ermordete. Joan gelang die Flucht, doch das Trauma hat sie nie wirklich verwunden ... Weil ihre Nichte Olympia zur "Seekönigin" gekürt werden soll kehrt Joan in ihren alten Heimatort zurück. Doch schon kurz nach ihrer Ankunft verschwinden Teenager aus Olympias Freundeskreis und tauchen als grausam verstümmelte Leichen wieder auf. Ist tatsächlich Bishop wieder der Täter oder haben die schockierenden Erlebnisse von vor 16 Jahren Joan in ine schizophrene Killerin verwandelt?

Kritik:
SCAR ist konsequentes Horrorkino in Reinkultur. Die fesselnde Geschichte wird unterstützt durch das packende Schauspiel der zwei Horror-Ikonen Angela Bettis (MAY) und Ben Cotton (HARPERS' ISLAND) und die grandiosen visuellen Effekte, die in ihrer grafischen Darstellungsweise der Tortur der Charaktere Maßstäbe setzen.
"Der Film ist extrem blutig und die visuellen Effekte absolut brillant." (horror-asylum.com)