Wickie


Wickie und die starken Männer (BRD 2009)



Besetzung: Jonas Hämmerle, Waldemar Kobus, Christian A. Koch, Nic Romm, Olaf Krätke, Mike Maas, Patrick Reichel, Jörg Moukaddam, Mercedes Jadea Diaz, Sanne Schnapp, Ankie Beilke, Günther Kaufmann, Christoph Maria Herbst, Jürgen Vogel, Michael Bully Herbig
Regie: Michael Bully Herbig
Produktion: Christian Becker
Drehbuch: Michael Bully Herbig, Alfons Biedermann
Kamera: Gerhard Schirlo
Schnitt: Alexander Dittner
Musik: Ralf Wengenmayr (mit Motiven von Karel Svoboda)
Länge: ca. 90 Minuten
Originaltitel: Wickie und die starken Männer
Altersfreigabe: FSK 0

Handlung:
Eigentlich sind Wikinger von Natur aus starke, unerschrockene und laute Gesellen. Nur Wickie ist da ganz anders: zurückhaltend und unglaublich schlau. Das missfällt jedoch seinem Vater, dem Wikinger-Chef Halvar. Als eines Tages eine Horde skrupelloser Krieger Wickies Dorf Flake überfällt und alle Kinder mit sich nimmt, bleibt nur Wickie durch einen Zufall unentdeckt. Sofort hissen Wickies Vater und seine Männer Tjure, Snorre, Urobe, Gorm, Ulme und der gutmütige, starke Faxe die Segel. Natürlich nicht ohne Wickie, der seinen Stamm heimlich auf die abenteuerliche Rettungsmission begleitet. Mit seinen schlauen und einmaligen Ideen schafft er es immer wieder, sich und seine Freunde aus allen brenzligen Situationen zu retten. Frei nach dem Motto: "Köpfchen statt Muskeln!"

Kritik:
Köpfchen statt Muskeln! Michael Bully Herbigs großer Kinoerfolg um den cleveren, kleinen Wikinger!
Erfolgsregissor Michael Bully Herbig begeisterte mit "Wickie und die starken Männer" 5. Mio Kinozuschauer allein in Deutschland. Prädikat: besonders wertvoll
Der Film wurde vom Feuilleton überwiegend freundlich aufgenommen, besonders in der Treue zum Vorbild und der sorgfältigen Ausarbeitung. Die Laiendarsteller in zahlreichen tragenden Rollen hätten sehr ordentliche Leistungen abgeliefert. Auf Kritik stießen „unnötige Nebenfiguren“ und die für andere Arbeiten des Regisseurs typischen, hier nur gelegentlich eingestreuten anachronistischen Anspielungen und Witzeleien.
„Herbig selber segelt ganz in ein neues Genre: weg von Klamotte und Klamauk, hin zum gut gemachten, liebevollen Kinderfilm.“ (Tagesspiegel)
„Ein wunderbarer Film. Weil herzig, schnell, ulkig, mit großer Liebe fürs Detail ausgestattet und vor allem von den kleinen Darstellern ganz groß gespielt.“ (Der Spiegel)
„Immer dann, wenn Herbig den ihm eigenen Humor Marke ‚Bullyparade‘ hervorkramt, sinkt die Qualität merklich… All diejenigen, die mit ihren bloßen Namen auf dem Plakat den Film pushen sollen und deshalb eine Nebenrolle abgestaubt haben, reißen das Publikum mit ihren Cameos hingegen immer wieder unnötig aus der Abenteuerstory heraus.“ (Filmstarts.de)

Preise:
2009
• Bambi in der Kategorie Film National
• Bayerischer Filmpreis in der Kategorie Publikumspreis
• Bayerischer Filmpreis in der Kategorie Familienfilm
• Deutscher Comedypreis in der Kategorie Erfolgreichste Kino-Komödie
• Goldene Leinwand (3 Millionen Besucher)
2010
• Deutscher Filmpreis:
Nominierungen in den Kategorien bestes Szenenbild, Maskenbild, beste Filmmusik und Tongestaltung
• Goldener Spatz der Kinderjury beim Kinderfilmfest in Erfurt zum besten Spielfilm
• Video Champion in der Kategorie Deutscher Film

-> Mehr Infos auf wikipedia!



Wickie auf großer Fahrt (BRD 2011)

wickie02

Besetzung: Jonas Hämmerle, Waldemar Kobus, Christian A. Koch, Nic Romm, Olaf Krätke, Mike Maas, Patrick Reichel, Jörg Moukaddam, Mercedes Jadea Diaz, Sanne Schnapp, Ankie Beilke, Günther Kaufmann, Christoph Maria Herbst, Jürgen Vogel, Michael Bully Herbig
Regie: Christian Ditter
Produktion: Christian Becker
Drehbuch: Christian Ditter
Kamera: Christian Rein
Schnitt: Ueli Christen
Musik: Ralf Wengenmayr (mit Motiven von Karel Svoboda)
Länge: ca. 90 Minuten
Originaltitel: Wickie auf großer Fahrt
Altersfreigabe: FSK 0

Handlung:
Kleiner Wikinger, großes Abenteuer! Jetzt zeigt Wickie, was er wirklich kann! Wann wird aus dem kleinen Wickie endlich ein richtiger Wikinger? Diese Frage lässt seinem Vater Halvar keine Ruhe. Doch als der Schreckliche Sven den Häuptling von Falke entführt, schlägt Wickies große Stunde. Als stellvertretender Anführer der Wikinger bricht Wickie mit seinen starken Männern sofort zu einer Rettungsmission auf. Zusätzliche Unterstützung erhält der kleine Wikinger-Häuptling auch von der hübschen und furchtlosen Svenja. Die Besatzung nimmt Kurs aufs Kap der Angst und gelangt nach turbulenten Abenteuern endlich zu Svens Burg, in der Halvar gefangen gehalten wird. Doch die größte Aufgabe steht den Wikingern noch bevor: Allen Gefahren und Hindernissen zum Trotz müssen sie auch noch den sagenumwobenen Schatz der Götter finden. Den will allerdings der Schreckliche Sven unbedingt zuerst haben. Aber Wickie wäre nicht Wickie, wenn er dies nicht mit schlauen Einfällen zu verhindern wüsste.

-> Mehr Infos auf wikipedia!