After.Life




Besetzung: Christina Ricci, Justin Long, Liam Neeson, Josh Charles, Chandler Canterbury, Celia Weston, Shuler Hensley
Regie: Agnieszka Wojtowicz-Vosloo
Produktion: Brad Michael Gilbert, William O. Perkins III, Celine Rattray
Co-Produktion: Daniela Taplin Lundberg
Ausführende Produzenten: Cooper Richy, Pamela Hirsch, Galt Niederhoffer, Catherine Kellner, Edwin L. Marshall, James Swisher
Produktionsdesign: Ford Wheeler
Drehbuch: Agnieszka Wojtowicz-Vosloo, Paul Vosloo, Jakub Korolczuk
Kamera:
Anastas Michos
Schnitt: Niven Howie
Musik: Paul Haslinger
Casting: Matthew Lesall
Kostüme: Luca Mosca
Länge: ca. 100 Minuten
Originaltitel: After.Life
Altersfreigabe: FSK 16

Handlung:
Nach einem schrecklichen Autounfall erwacht Anna in einer eiskalten und sterilen Leichenhalle. Der Bestatter Eliot ist gerade dabei, ihren Körper für die Beisetzung vorzubereiten. Panisch, verängstigt und sich immer noch lebendig fühlend, will Anna ihm nicht glauben tot zu sein. Doch Eliot beharrt darauf, dass sie sich bereits in der Zwischenwelt zum Jenseits befindet und er die Gabe besitzt, die Verstorbenen auf ihrem letzten Weg zu begleiten - nur er könne sie verstehen. Gefangen in dem Bestattungsunternehmen und geplagt von alptraumhaften Visionen ist Anna gezwungen, ihren tiefsten Ängsten ins Auge zu blicken und ihren eigenen Tod zu akzeptieren. Aber ist sie bei dem Unfall wirklich gestorben?

Kritik:
"Ein Film, der einen vor Spannung an den Rand des Wahnsinns treibt." (Blog Critics)