Das Schweigen (Schweden 1963)




Besetzung: Ingrid Thulin, Gunnel Lindblom, Birger Malmsten, Hakan Jahnberg, Jörgen Lindström
Regie: Ingmar Bergman
Produktion: Ingmar Bergman
Drehbuch: Ingmar Bergman
Kamera: Sven Nykvist
Schnitt: Ulla Ryghe
Ausstattung: P.A. Lundgren
Musik: Ivan Renliden
Kostüme: Marik Vos
Maske: Börje Lundh
Länge: ca. 90 Minuten
Originaltitel: Tystnaden
Altersfreigabe: FSK 16

Handlung:
Ester, ihre Schwester Anna und deren neunjähriger Sohn Johan müssen ihre Heimreise nach Schweden abrupt unterbrechen, als die lungenkranke Ester einen Zusammenbruch erleidet. Die drei übernachten in einer fremden Stadt in einem bizarren, alten Hotel, in dem außer ihnen nur eine aus Liliputanern bestehende Artistengruppe wohnt. Dort fallen sie - völlig isoliert von der Außenwelt - in einen Strudel der sexuellen Begierde, der Exzesse und des Hasses ...

Kritik:
Ingmar Bergman übersetzt die Einsamkeit und Sprachlosigkeit seiner Protagonisten in eine bedrohlich-kalte Szenerie. Durch seine provozierende Darstellung von Sexualität sorgte er für Furore und einen handfesten Skandal. Besonders die Masturbationsszene von Ingrid Thulin erregte die Gemüter. In Deutschland sahen 11 Millionen Zuschauer den Film.

-> Mehr Infos auf wikipedia!