Die Ermordung des Jesse James durch den Feigling Robert Ford (USA 2007)




Besetzung: Brad Pitt, Casey Affleck, Sam Shepard, Mary-Louise Parker, Paul Schneider, Jeremy Renner, Garret Dillahunt, Zooey Deschanel, Michael Parks, Ted Levine, Sam Rockwell
Regie: Andrew Dominik
Produktion: Brad Pitt, Dede Gardner, Ridley Scott, Jules Daly, David Valdes
Ausführende Produzenten: Brad Grey, Tony Scott, Lisa Ellzey, Benjamin Waisbren
Drehbuch: Andrew Dominik (basierend auf dem Roman von Ron Hansen)
Kamera: Roger Deakins
Schnitt: Curtiss Clayton, Dylan Tichenor
Musik: Nick Cave, Warren Ellis
Kostüme: Patricia Norris
Casting: Mali Finn
Länge: ca. 160 Minuten
Originaltitel: The Assassination of Jesse James by the Coward Robert Ford
Altersfreigabe: FSK 12

Handlung:
1880 - ganz Amerika kennt Jesse James. Er ist der berühmteste Outlaw des Wilden Westens, gejagt in 10 verschiedenen Staaten. Aber gleichzeitig ist er auch Amerikas größter Held, von vielen gelobt als Robin Hood der Nation. Und Robert Ford? Ihn kennt niemand. Nich nicht. Doch das Ziel des ehrgeizigen 19-Jährigen ist es, dies zu ändern. Er wird Jesse James' Freund werden und zusammen mit seiner Bande reiten. Und wenn dies Ford immer noch nicht den Ruhm bringt, den er sich erhofft, wird er einen tödlichen Weg finden.
Aus Freundschaft wird Rivalität und aus dem Streben nach Ruhm wird Besessenheit in diesem epischen Meisterwerk, mitproduziert von Ridley Scott und fesselnd dargestellt von Brad Pitt (Gewinner der Internationalen Filmfestspiele von Venedig als bester Darsteller) als Jesse James und Casey Affleck in der Rolle des jungen Robert Ford, der seinem Ziel immer näher kommt, sich dabei aber von seiner Menschlichkeit immer mehr entfernt.

Kritik:
"(...) ein packendes psychologisches Katz-und-Maus-Spiel, das gespickt ist mit historischen Fakten." (Der Spiegel)

-> Mehr Infos auf wikipedia!