The Lost Boys


The Lost Boys (USA 1987)



Besetzung: Corey Feldman, Jami Gertz, Corey Haim, Edward Herrmann, Barnard Hughes, Jason Patric, Kiefer Sutherland, Dianne Wiest
Regie: Joel Schumacher
Produktion: Harvey Bernhard
Ausführender Produzent: Richard Donner
Ausführende Co-Produzenten: Mark Damon, John Hyde
Produktionsdesign: Bo Welch
Story: Janice Fischer, James Jeremias
Drehbuch: Janice Fischer, James Jeremias, Jeffrey Boam
Kamera: Michael Chapman
Schnitt: Robert Brown
Musik: Thomas Newman
Casting: Marion Dougherty
Kostüme: Susan Becker
Länge: ca. 100 Minuten
Originaltitel: The Lost Boys
Altersfreigabe: FSK 16


Handlung:
Jeden Tag schlafen. Jede Nacht Party. Niemals älter werden. Niemals sterben. Es macht Spaß, ein Vampir zu sein. Tagsüber schlafen sie. Nachts jagen sie auf Motorrädern durch die Vergnügungsanlagen des Küstenstädtchens Santa Carla: Die "Lost Boys", eine Gang moderner Vampire. Michael, mit Mutter und Brüderchen frisch in die Gegend gezogen, gerät in die Fänge dieser Herren der Finsternis.
Ein phantasievoller Grusel-Thriller voller Action und Humor unter der Regie von Joel Schumacher ("Batman & Robin", "Die Jury"). Für die Special-Effects ist das weltberühmte "Dream-Quest"-Team ("Der Blade Runner", "Gremlins", "Die Fliege") verantwortlich.

-> Mehr Infos auf wikipedia!



Lost Boys: The Tribe (USA 2008)



Besetzung: Tad Hilgenbrinck, Angus Sutherland, Autumn Reeser, Corey Feldman
Regie: P.J. Pesce
Produktion: Basil Iwanyk, Philip B. Goldfine
Ausführende Produzenten: Mary Viola, Alison Semenza, Rick Benattar
Produktionsdesign: Tony Devenyi
Drehbuch: Hans Rodionoff
Kamera: Barry Donlevy
Schnitt: Amanda I. Kirpaul
Musik: Nathan Barr
Casting: Lindsey Hayes Kroeger, David H. Rapaport
Länge: ca. 90 Minuten
Originaltitel: Lost Boys: The Tribe
Altersfreigabe: FSK 18


Handlung:
Nie alt werden. Nie sterben. Nie mehr Angst haben.
Für den ultimativen Adrenalinschub alles aufs Spiel setzen - das bringt Spaß, wenn man weiß, dass man auf jeden Fall überlebt. Angus Sutherland übernimmt die Rolle, die sein Bruder Kiefer im ursprünglichen Kultfilm gespielt hat: In dieser modernen Version von The Lost Boys ist er der Anführer der Vampire.
Im Küstenort Luna Bay tummeln sich makabre Gestalten, und plötzlich verschwinden immer mehr Leute spurlos. Wenn die Sonne untergeht, steht der Stamm auf: Auf der Suche nach dem actionreichen Kick stellt die Vampire-Clique den Strand und die Straßen von Luna Bay auf den Kopf. Doch als ein Surf-Champion (Tad Hilgenbrinck) und seine Schwester (Autumn Reeser) in den Ort ziehen, entladen sich die düsteren Geheimnisse in heißblütiger Leidenschaft und blutiger Angst. Beim Kampf gegen die Höllenmächte in vorderster Front: Corey Feldman in seiner berühmtesten Rolle als Vampirjäger Edgar Frog. Wenn du einmal in den Stamm aufgenommen wirst, gibt es kein Zurück mehr.



Lost Boys: The Thirst (USA 2010)



Besetzung: Corey Feldman, Jamison Newlander
Regie: Dario Piana
Produktion: Basil Iwanyk, Phillip B. Goldfine, David Wicht
Co-Produktion: Thomas Becker, Jörg Westerkamp, Vlokkie Gordon, Dario Piana, Giorgio Borghi
Ausführende Produzenten: Corey Feldman, Kent Kubena, Bryan Sexton
Produktionsdesign: Michael Berg
Stroy: Evan Charnov
Drehbuch: Evan Charnov, hans Rodionoff
Kamera: Stefano Morcaldo
Schnitt: Tony Solomons
Musik: Elia Cmiral
Länge: ca. 90 Minuten
Originaltitel: Lost Boys: The Thirst
Altersfreigabe: FSK 16


Handlung:
Sie sind zurück und wollen dein Blut!
Während die verlorenen Seelen von San Cazador, die Lost Boys and Girls, unter dem Blutmond feiern, versucht ein Alpha-Vampir die ahnungslosen Raver in eine Armee Untoter zu verwandeln. Das Einzige, was diesem Plan und somit der Vernichtung der gesamten Menschheit im Wege steht, sind die beiden Frog-Brüder, die berüchtigten Vampirjäger. Bewaffnet mit einem doppelläufigen Heiliges-Wasser-Werfer und einer Armbrust vereinen sich Edgar (Corey Feldman) und Alan Frog (Jamison Newlander), um in diesem neuen Energie- und Action-geladenen Abenteuer der Lost-Boys-Reihe den Blutsaugern endlich den Garaus zu machen.