10.000 B.C. (USA 2008)




Besetzung: Omar Sharif (Erzähler), Steven Strait, Camille Belle, Cliff Curtis
Regie: Roland Emmerich
Produktion: Roland Emmerich, Mark Gordon, Michael Wimer
Co-Produzenten: Ossi von Richthofen
Ausführende Produzenten: Harald Kloser, Sarah Bradshaw, Tom Karnowski, Thomas Tull, William Fay, Scott Mednick
Produktions-Design: Jean-Vincent Puzos
Drehbuch: Roland Emmerich, Harald Kloser
Kamera: Ueli Steiger
Schnitt: Alexander Berner
Musik: Harald Kloser, Thomas Wander
Casting: Leo Davis, Lissy Holm, Mali Finn
Kostüme: Odile Dicks-Mireaux, Renée April
Visuelle Effekte: Karen Goulekas
Länge: ca. 105 Minuten
Originaltitel: 10.000 BC
Altersfreigabe: FSK 12


Handlung:
Nach "Independence Day" und "The Day After Tomorrow" inszeniert Roland Emmerich ein neues überwältigendes Abenteuer - diesmal aus der Zeit, als Mammuts de Erde erbeben ließen und mystische Geister das Schicksal der Menschen bestimmten.
Dieses mit grandiosen Effekten inszenierte Spektakel berichtet in fantastischen Bildpanoramen vom allerersten Helden (Steven Strait), der eine kühne Reise wagt, um seine entführte Geliebte (Camilla Belle) zu befreien und die ihm vorhergesagte Prophezeiung zu erfüllen. Er muss gegen Säbelzahntiger und prähistorische Raubtiere kämpfen, unerforschte Wüsten durchqueren, ein mächtiges Heer vereinen und eine hoch entwickelte Zivilisation entdecken. Dort wird er der Anführer ihrer Befreiung, und der erste Held in einer Zeit, in der die Legende begann.

Kritik:
"Der beste Abenteuerfilm seit langer Zeit!" (TV Movie)
"Prähistorisches Abenteuer mit prachtvollen Landschaftsaufnahmen, unentschlossen zwischen handfestem Kinoabenteuer und märchenhaftem Fantasy-Film schwankend. Trotz überwältigender Effekte wird der Film dem epischen Anspruch nicht gerecht." (Lexikon des internationalen Films)

-> Mehr Infos auf wikipedia!