Der Pornograph (FR 2001)




Besetzung: Jean-Pierre Leaud, Jeremie Renier, Catherine Mouchet, Andre Marcon, Ovidie, Dominique Blanc, Thibault de Montelembert, Alice Houri, Laurent Lucas
Regie: Bertrand Bonello
Produktion: Carole Scotta
Co-Produktion: Bruno Jobin
Ausführende Produzenten: Elise Voitev
Kamera: Josée Deshaies
Schnitt: Fabruce Rouaid
Musik: Laurie Markovitch
Länge: ca. 110 Minuten
Originaltitel: Le pornographe
Altersfreigabe: FSK 16


Handlung:
Jacques Laurent, ein erfolgreicher Porno-Regisseur in den 70er Jahren, ist aufgrund finanzieller Schwierigkeiten gezwungen, 25 Jahre später wieder Porno-Filme zu drehen. Nun kehr er nach jahrelanger Abwesenheit zurück und muss feststellen, dass sich in der Zwischenzeit fast alles verändert hat: Man arbeitet jetzt mit Video statt mit Film und das Genre hat seinen subversiven Touch verloren.
Einige Jahre zuvor hatte sich sein Sohn Joseph von ihm abgewendet, nachdem er herausgefunden hatte, worin die wahre Profession seines Vaters bestand. Doch nun ist Joseph 17 Jahre alt, Vater und Sohn begegnen sich wieder zu einem Zeitpunkt, an dem Jacques einen Weg sucht, mit seinem Leben abzuschließen und Joseph einen, dem seinen einen Sinn zu geben ...

Kritik:
"Einer der herausragendsten Filme des französischen Kinos." (Cahiers du cinema)
"Meisterhaft!" (intro)
"Provokant und poetisch!" (Der Spiegel)