Inalienable (USA 2008)




Besetzung: Richard Hatch, Courtney Peldon, Erick Avari, Marina Sirtis, Jay Acovone, Richard Herd, Walter Koenig
Regie: Robert Dyke
Produktion: Karuna Eberl, James McLean, Sky Conway
Ausführender Produzent: R.H. McRoberts, L.W. McRoberts, Walter Koenig
Drehbuch: Walter Koenig
Kamera: Jonathan Hall
Schnitt: Joyce Brand
Musik: Justin R. Durban
Spezialeffekte: Mark Villalobos, Chris Dawson
Casting: Katie Piel
Länge: ca. 90 Minuten
Originaltitel: Inalienable
Altersfreigabe: FSK 12


Handlung:
Der brillante Wissenschaftler Eric Norris leidet unter Schuldgefühlen: Ein Unfall nahm ihm seine Familie. Eines Tages bekommt er ein Stück eines Meteoriten in die Hände. Während er schläft, erobert ein fremdes Wesen seinen Körper. Eric Norris wird schwanger und bringt ein seltsames "Kind" zur Welt: Halb Mensch, halb Alien schockt es Wissenschaftler und Politiker. Ist sein Sohn eine Bedrohung für die gesamte Menschheit oder ein wissenschaftliches Wunder?

Kritik:
Ein außergewöhnlicher Science-Fiction-Film in bester Tradition der frühen Visionen von David Cronenberg.
Cronenberg trifft auf Akte X
"Ein starker und emotional tiefgreifender Spielfilm." (Sc-Fi Weekly)