Das Bildnis des Dorian Gray




Hauptdarsteller: Ben Barnes, Colin Firth, Ben Chaplin, Rebecca Hall, Rachel Hurd-Wood
Regie: Oliver Parker

Der ebenso gut aussehende wie unerfahrene Dorian Gray steht gegen Ende des 19. Jahrhunderts in London dem Maler Basil Hallward Modell, der Dorians beeindruckende Schönheit und Jugendlichkeit in einem Portrait dauerhaft festhalten will. Dorian findet schnell Gefallen an den hedonistischen Freunden der gehobenen Großstadt-Gesellschaft und lernt, dass ihm sein Aussehen alle Türen öffnet. So verwundert es nicht, dass Dorian, kaum ist das Bild enthüllt, einen gedankenlosen Wunsch äußert: Seine Seele würde er dafür geben, wenn nicht er, sondern das Gemälde altert!
Schaurig-schöne Verfilmung des Romanklassikers von Oscar Wilde.

"Stilechter Gothic-Grusel" (Hamburger Morgenpost)
"... trumpft mit Liebe zum Detail in der Ausstattung und einem wunderbaren Darsteller-Ensemble auf. Fazit: Eine Romanverfilmung der Kategorie de Luxe."
"... Gänsehaut-Fantasy für Grusel-Gourmets. Ein würdiges Kino-Update für ein großes Stück Weltliteratur" (Kino&Co)

-> Mehr Infos auf wikipedia!