Sherlock Holmes


Als Arthur Conan Doyle 1886 seine erste Sherlock Holmes-Geschichte schrieb, ahnte er nicht, welchen Ruhm er mit dieser Figur erlangen würde. Seit mehr als einem Jahrhundert faszinieren der eigenwillige Detektiv mit Pfeife und Tweedmütze Sherlock Holmes und sein treuer Begleiter Dr. Watson die Leser und Fans überall auf der Welt. Sie knacken Codes, haben einfallsreiche - und vor allem erfolgreiche - Ideen und gehen damit den einzelnen Fällen auf den Grund und kommen den Übeltätern auf die Spur.
Die spannenden Kriminalfälle des wohl populärsten Detektivs aller Zeiten erreichen weltweit Millionenauflagen.




Sherlock Holmes - Der Hund von Baskerville (USA / GB 1983)

Besetzung: Ian Richardson, Donald Churchill, Denholm Elliott, Glynis Barber, Brian Blessed, Eleanor Bron, Nicholas Clay, Edward Judd, Ronald Lacey, Martin Shaw
Regie: Douglas Hickox
Produktion: Otto Plaschkes
Co-Produktion: Alan Rosefields, Eric Rattray
Ausführender Produzent: Sy Weintraub
Produktionsdesign: Michael Stringer
Drehbuch: Charles Edward Pogue
Kamera:
Ronnie Taylor
Schnitt: Malcolm Cooke
Musik: Michael J. Lewis
Länge: ca. 95 Minuten
Originaltitel: Sir Arthur Conan Doyle's The Hound Of The Baskervilles

Handlung:
Auf der adeligen Familie Baskerville lastet ein dämönischer Fluch, seit Sir Hugo im Jahr 1742 betrunken ein Mädchen jagte, das ihm nicht zu Willen sein wollte und dabei von einem geheimnisvollen Hund getötet wurde. Seitdem treibt sich der Sage nach ein mysteriöser Hund in den Mooren herum, die den Sitz der Familie umgeben.
Als der alte Sir Charles Baskerville in der Allee vor seinem Landsitz tot aufgefunden wird und Sir Henry (Martin Shaw), der aus Kanada eingetroffene letzte Überlebende des Clans und Erbe des Familienbesitzes um sein Leben fürchtet, schaltet Dr. Mortimer (Denholm Elliott), der Testamentsvollstrecker von Charles Baskerville, den Meisterdetektiv Sherlock Holmes (Ian Richardson) ein. Holmes erfährt von Dr. Mortimer, dass er am Tatort die Fußspuren eines riesigen Hundes gefunden hatte. Holmes schickt seinen Freund Dr. Watson (Donald Churchill) nach Baskerville Hall, wo Sir Henry sein Erbe angetreten hat. Watson findet heraus, dass sich am Moor nicht nur ein entlaufener Sträfling herumtreibt, sondern auch ein zwielichtiger Naturforscher namens Stapleton (Nicholas Clay). Wer steckt hinter den geheimnisvollen Morden?




Sherlock Holmes (2009)

Besetzung: Robert Downey Jr., Jude Law, Rachel McAdams, Mark Strong
Regie: Guy Ritchie

Handlung:
Golden Globe-Gewinner Robert Downey Jr. und Jude Law brillieren als Holmes und Watson in dieser grandiosen Neuverfilmung, die den legendären Meisterdetektiv nicht nur als Mann mit beispielloser Kombinationsgabe, sondern auch als tollkühnen Actionhelden zeigt. Rätselhafte Indizien, verblüffende Schlussfolgerungen, scharfzüngige Dialogduelle und atemberaubende Action-Szenen folgen Schlag auf Schlag. Regisseur Guy Ritchie zeigt den großartigen Detektiv, wie ihn die Welt zuvor noch nicht gesehen hat. Erleben Sie den neuen Sherlock Holmes!

Kritik:
"Der coolste Homes aller Zeiten!" (TV Movie)
"Wittz, Charme und jede Menge Action." (Cinema)


sherlockholmes-spielimschatten

Sherlock Holmes - Spiel im Schatten (2011)

Besetzung: Robert Downey Jr., Jude Law, Noomi Rapace, Jared Harris, Eddie Marsan, Kelly Reilly, Stephen Fry, Rachel McAdams
Regie: Guy Ritchie
Produktion: Joel Silver, Lionel Wigram, Susan Downey, Dan Lin
Co-Produktion: Lauren Meek, Ethan Ewan
Ausführende Produzenten: Bruce Berman, Steve Clark-Hall
Produktionsdesign: Sarah Greenwood
Drehbuch: Michele Mulroney, Kieran Mulroney
Kamera: Philippe Rousselot
Schnitt: James Herbert
Musik: Hans Zimmer
Länge: ca. 120 Minuten
Originaltitel: Sherlock Holmes: A Game of Shadows
Altersfreigabe: FSK 12

Handlung:
In „Sherlock Holmes - Spiel im Schatten“ spielt Robert Downey Jr. erneut den berühmtesten Detektiv der Welt - unterstützt von Jude Law als seinem Freund und Kollegen Dr. Watson. Bisher war niemand in der Lage, Holmes’ Scharfsinn zu überbieten … bis jetzt. Der geniale Verbrecher Professor Moriarty (Jared Harris) treibt ein undurchsichtiges Spiel und ist Holmes intellektuell mehr als gewachsen - durch seine skrupellose Bösartigkeit könnte er dem legendären Detektiv sogar überlegen sein. Als die Spannungen in Europa zunehmen und sich Mord und Chaos seuchenartig ausbreiten, können nur Holmes und Watson Moriartys finsteres Vorhaben stoppen, das dem Lauf der Geschichte eine völlig andere Richtung zu geben droht.

Kritik:
„Noch rasanter, noch verrückter, noch actionreicher!“ (B.Z.)
„Ein seltener Glücksfall des Genres.“ (SZ EXTRA)

-> Mehr Infos auf wikipedia!