Bube, Dame, König, Gras




Hauptdarsteller: Nick Moran, Jason Flemyng, Jason Statham, Dexter Fletcher, P.H. Moriarty, Sting
Regie: Guy Ritchie

Guy Ritchies furioses Regiedebüt um schwere Jungs, leichte Hirne, Marihuanapflanzen, Musketen und Spielschulden eroberte auf Anhieb die Spitze der britischen Kino- und Videocharts und avancierte zu einem der 5 erfolgreichsten Filme aller Zeiten. Die wilde Story, wahnwitzige Überraschungen und eine enthusiastisch auftrumpfende Besetzung, mit u.a. Superstar Sting in einer "einschlagenden Rolle", haben diesen skurrilen Spaß entstehen lassen, der auf allen Ebenen überzeugt. Ein absolut außergewöhnliches Filmereignis!

Satte 100.000 Pfund haben die Gelegenheitsgauner Eddy (Nick Moran) und seine Freunde Tom (Jason Flemyng), Bacon (Jason Statham) und Soap (Dexter Fletcher) aufgetrieben, um bei einer Poker-Runde das Ding ihres Lebens zu drehen. Poker-König Eddy, dessen abgebrühte Kaltschnäuzigkeit bisher immer Erfolg versprach, nimmt an einer illegalen Profi-Runde teil. Klar, dass er dabei auf übelste Weise über den Tisch gezogen wird. Das Resultat: Eddy verliert nicht nur den kompletten Einsatz, sondern steht auch noch mit einer halben Million Pfund Schulden bei dem berüchtigten Unterweltkönig Hatchet (P.H. Moriarty) in der Kreide. Eine Woche bleibt ihnen, das Geld zurückzuzahlen, ansonsten werden Eddy und seine Freunde für jeden Tag, den sie das Ultimatum überschreiten, einen Finger verlieren. Not macht bekanntlich erfinderisch, und da die Jungs keine Lust haben, zukünftig fingerlose Handschuhe zu tragen, überfallen sie kurzerhand eine Gang im Nachbarhaus. Dumm nur, dass es sich bei der erbeuteten Kohle schon um ebenfalls geklaute Drogengelder handelt ...