Dragt, Tonke

Tonke Dragt, 1930 in Batavia, dem heutigen Djakarta, geboren, studierte zunächst Kunst, um Zeichenlehrerin zu werden. 1961 erschien ihr erstes Jugendbuch, "Der Goldschmied und der Dieb". Seitdem sind viele spannende Zukunfts- und Abenteuerromane von ihr erschienen, mit denen sie weit über die Niederlande hinaus bekannt wurde. Das Spiel mit Raum und Zeit, die Aufhebung von traditionellen literarischen Strukturen und die Aufforderung zu neuen Wahrnehmungen machen das Phanatstische und Phantasieanregende ihrer Bücher für jugendliche Leser aus
Über ihre Arbeit schreibt Tonke Dragt: "Ich erzähle gern Geschichten (in Wort und Bild). Kinder lieben Geschichten (ebenso wie ich). Meine Bücher sind jedoch so geschrieben (hoffe ich!), dass auch Erwachsene sie mit Verständnis aufnehmen können..."
1976 erhielt Tonke Dragt den Niederländischen Staatspreis für Kinder- und Jugendliteratur. "Das Geheimnis des Uhrmachers" ist ihr erstes Buch in der Reihe "Fischer Schatzinsel". Weitere folgten ...


Das Geheimnis des Uhrmachers (1989)

Das wäre etwas: Einmal eine Maschine konstruieren, mit der man in der Zeit reisen kann. Dem Uhrmacher ist diese Erfindung gelungen. Er hat sie bislang geheimhalten können. Nur sein Untermieter, ein Student, weiß von dem Wunderwerk. In einem unbewachten Moment schleicht er sich in die Werkstatt, um die Zeitmaschine auszuprobieren. Gerne hätte er gewusst, wie das morgige Prüfungsthema lautet. Doch im Morgen wird er von seinem Professor gesehen, zur Prüfung gebeten - und fällt durch. Er hatte sich ja nicht vorbereiten können. Ob es möglich ist, eine Prüfung noch einmal zu machen, die man in einer anderen Zeit nicht bestanden hat?