DeCamp, Lyon Sprague


Der Jorian-Zyklus:

Der Schmetterlingsthron. Erster Roman des Jorian-Zyklus (1968/1975)

Was tut ein junger Mann, der gleichermaßen mit dem Schwert, dem Mundwerk und dem schönen Geschlecht umzugehen weiß? Ganz einfach: Er wird König. Die Sache hat nur einen Haken: Er lebt in einer Welt, in der man praktischerweise alle fünf Jahre den König um einen Kopf kürzer macht. Da aber fünf Jahre eine scheinbar endlos lange Zeit sind, wird Jorian trotzdem König - und damit beginnen ein paar handfeste Schwierigkeiten ...


Die Uhren von Iraz. Zweiter Roman des Jorian-Zyklus (1971/1976)

Wenn die Uhren am Leuchtturm von Iraz stehenbleiben, so geht die Sage, kommt Unheil über die Stadt. Und die Uhren stehen seit Monaten still ... Nur Jorian kann sie reparieren und wieder in Gang bringen. Dich wird der "Barbar aus dem Norden" die von einem fressgierigen König regierte Stadt noch retten können?
Jorien von Novaria, flüchtiger Exkönig, auf dessen Kopf eine Prämie ausgesetzt wurde, Hansdampf in allen Betten, zieht erneut vom Leder, und wenn er blank zieht, sinken die Frauen ebenso dahin wie seine Feinde.