Crichton, Michael

Michael Crichton wurde 1942 in Chikago geboren. Sein Studium absolvierte er am Harvard College und an der Harvard Medical School. Nach seiner Promotion arbeitete er als Dozent am Salk Institute in La Jolla, Kalifornien, und seit 1988 als Gastdozent am Massachusetts Institute of Technology. Außerdem führte er Regie bei mehreren Filmen, darunter der Adaption seines eigenen Romans Der große Eisenbahnraub. Sein Roman Nippon Connection erschien 1992 im Droemer Knaur Verlag und eroberte sofort die deutschen Bestsellerlisten.


DinoPark (1990/1991)

Stellen Sie sich folgendes vor: Sie kaufen für hundert Dollar eine Tageskarte, setzen mit dem Boot auf eine kleine Insel über und verbringen einen ganzen Tag in der Urzeit. Subtropische Vegetation, Erlebnisbahnen, die Sie über die ganze Insel fahren, hin zu fünfzehn verschiedenen Arten von echten, lebenden Dinosauriern, riesigen und winzigen, gefährlichen und harmlosen. Ein Traum? In DINOPARK wird er unheimliche Wirklichkeit. Oder jedenfalls beinahe ...
"Auf höhrerm Niveau kann gepflegte Unterhaltung kaum noch serviert werden." (Nürnberger Nachrichten)
"Ein schaurig-faszinierender Technothriller mit Biss!" (Publishers Weekly)