Franz, Andreas

Andreas Franz wurde in Quedlinburg geboren. Er ist Übersetzer für Englisch und Französisch. Seine große Leidenschaft war aber von jeher das Schreiben. Und das zurecht, wie u.a. sein Erfolgsroman Jung, blond, to bezeugt. Der Autor ist verheiratet und hat fünf Kinder. Besuchen Sie auch die Homepage des Autors: www.andreas-franz.org


Die Julia-Durant-Krimis:

Das achte Opfer (1999)


Ein Unbekannter schickrt der Frankfurter Kripo obskure Bibelzitate. Man denkt zuerst an einen geschmacklosen Scherz. Als aber zugleich auch ein abscheulicher Mord begangen wird, vermutet Hauptkommissarin Durant einen Zusammenhang. Das Morden geht weiter und trägt immer wieder dieselbe Handschrift: Die Opfer sind alle nackt und auf ihrer Stirn steht in blutige Ziffern die Zahl 666. Bei ihren Ermittlungen gerät die Polizei immer tiefer in den Sumpf aus organisiertem Verbrechen, Korruption und Machtmissbrauch.
"Eine schlaflose Nacht lässt er zur Reise durch Abgründe werden. Aus einem faden Tag macht er ein spannendes Erlebnis." (Frankfurter Neue Presse)


Der Jäger (2001)

Die Frankfurter Kriminalkommissarin Julia Durant steht vor einem Rätsel: Innerhalb kurzer Zeit passieren mehrere grausame Morde an Frauen unterschiedlichen Alters. Keines der Opfer wurde sexuell missbraucht, aber alle furchtbar verstümmelt. Julia Durant und ihre Kollegen tappen lange Zeit im Dunkeln, bis ihnen eine Gemeinsamkeit der Frauen ins Auge fällt: Sie wurden alle im Zeichen des Skorpions geboren ...
Höchstspannung vom Feinsten von einem der besten deutschen Thrillerautoren!