Saint-Exupéry, Antoine de

Antoine de Saint-Exupéry wurden am 29. Juni 1900 in Lyon geboren. 1921 trat er in die französische Luftwaffe ein, später in den zivilen Flugdienst. Im Zweiten Weltkrieg war er Aufklärungsflieger, zuletzt bei der Befreiungsarmee de Gaulles. Von einem Feindflug kehrte er am 31. Juli 1944 nicht mehr zurück.


Der kleine Prinz (1943/1950)


Dem Leben einen Sinn geben (1957)

Wesentlich für das Verständnis Antoine de Saint-Exupérys sind die in diesem Band vereinigten "Nebenarbeiten". Textstellen aus seiner ersten Novelle stehen neben Reportagen von einem Besuch in Moskau 1935 und Kriegsberichten aus dem Spanischen Bürgerkrieg, Leitartikel und Voworte zu Büchern und zu einer Zeitschrift vervollständigen das Buch.
Auch in dieser, zumeist scheinbar dem Tagesgeschehen verhafteten Prosa geht es dem Dichert um die Stellung des Menschen in der Welt. Ein Leben ohne positiven Sinn ist für Saint-Exupéry undenkbar, eine Welt ohne überirdische Vernunft, ohne göttliche Ordnung birgt in sich den Keim der Zerstörung. Gerade in der Konfrontierung des ewig Güültigen mit den Ereignissen des Tages erwist sich der Dichter als Meister seiner Umwelt.