Alberti, Arnd

Die Reise der kleinen Prinzessin (1988)

"Ich komme aus dem Land von Gestern, und ich bin auf dem Weg in das Land von Morgen. Dabei muss ich mitten durch die Länder der Menschen reisen. Und ich frage dich, ob du mich begleiten willst", fragt das Mädchen mit den lustigen Augen den Schriftsteller.
Sie reisen mit der Kraft der Vorstellung, kommen durch viele Länder und begegnen vielen seltsamen Menschen. Das Land der Wahrheit und das Land des Rechts, das Land der Waffen und das Land des Geldes, die Maulhelden und die Traumtänzer, der Spieler und der Bergsteiger, die Zeitfabrik und merkwürdige Erlebnisse in der Stadt begegnen ihnen - bis die kleine Prinzessin alleine durch das große Tor ins Land von Morgen verschwindet.
Unverkennbar huldigt Arnd Alberti in seiner Erzählweise und Geisteshaltung dem "Kleinen Prinzen" von Saint-Exupéry. Doch die Welt ist verändert, der unbestechliche Kinderblick trifft auf ganz andere unverständliche Seltsamkeiten in der so absurden Welt der Erwachsenen ...