Wolf, Christa


Kassandra

"Was Christa Wolf anbietet, ist eine Parabel, atemberaubend, weil so einfach, zwingend, weil historische Wahrheit bergend wie aktuell ausmünzend: Sinn hatte die Unvernunft, Recht lag im Wahn. 'Seher' nannte man sie damals - Spinner heute." (Fritz J. Raddatz in DIE ZEIT)
Medea. Stimmen (1996)

Der Mythos der Medea - neu erzählt.

"Der Roman hat Spannungselemente eines modernen Polit- und Psychokrimis." (Thomas Anz in der "Süddeutschen Zeitung")