Thor, Annika

Annika Thor, geboren 1950, wuchs in Göteborg als Kind jüdischer Eltern auf. Bevor sie mit dem Schreiben begann, arbeitete sie als Sekretärin und Bibliothekarin. Neben Romanen verfasst sie Drehbücher und Theaterstücke, meistens für Kinder und Jugendliche.


Eine Insel im Meer (1996/1998)


"Höchstens für ein halbes Jahr. Dann haben wir die Ausreisegenehmigung. Dann treffen wir uns in Amsterdam und fahren zusammen nach Amerika", hat Papa gesagt. Nelli und Steffi, Töchter einer reichen jüdischen Wiener Familie werden 1939 von ihren Eltern vor dem Naziterror nach Schweden geschickt. Wie auf einem anderen Stern fühlen sich die Stadtmädchen, die es auf eine einsame Insel verschlägt. Während Nelli, die jüngere, sich bald in ihrer Familie einlebt, hat es Steffi schwer bei einer scheinbar harten Fischersfrau. Es dauert lange, bis die beiden sich näher kommen.

Deutscher Jugendliteraturpreis 1999.