Stevenson, Robert Louis (1850-1894)

Robert Louis Stevenson wurde 1850 in Edinburgh geboren, wo er zunächst Ingenieurwissenschaften und Jura studierte. Aber schon bald wandte er sich der Schriftstellerei zu und begann Reiseberichte aus Frankreich und Belgien zu schreiben. Seinen literarischen Ruhm begründeten vor allem sein 1883 verfasster Abenteuerroman Die Schatzinsel und das drei Jahre später erschienene Buch Der seltsame Fall des Dr. Jekyll und Mr. Hyde. Beide zählen noch heute zu seinen bekanntesten Werken. Stevenson starb 1894 auf der Südseeinsel Samoa.


Die Schatzinsel (1883)

Wer weiß, ob sich Jim Hawkins auf dieses Abenteuer eingelassen hätte, wenn er geahnt hätte, in welche Gefahr ihn die geheimnisvolle Landkarte bringt, die er bei dem toten Käpten fand. So aber macht er sich auf zu jener Südseeinsel, auf der der Schatz des berüchtigten Piraten Flint vergraben sein soll. Mit von der Partie sind Doktor Livesey und der Squire sowie eine wenig vertrauenswürdige Mannschaft und der zwielichtige, einbeinige Long John Silver. Schon fast am Ziel, bedroht eine Meuterei nicht nur das Gelingen des Unternehmens, sondern auch das Leben aller Beteiligten ...
Stevensons "Schatzinsel" wird auch nach über 100 Jahren ihrem Ruf als eine der spannendsten Abenteuergeschichten überhaupt gerecht.


Der seltsame Fall des Dr. Jekyll und Mr. Hyde (1886)