Stefánsson, Jón Hallur

Jón Hallur Stefánsson wurde 1959 geboren. Er arbeitete als Übersetzer, Radiomoderator und Musiker. Bereits sein Romandebüt Eiskalte Stille katapultierte ihn in die erste Riege der nordischen Krimiautoren.


Eiskalte Stille. Island-Krimi (2005/2007)

Ein Architekt Anfang 40 wird in der Nähe seiner Sommerhütte todlich verletzt aufgefunden. Für Valdimar Eggertsson von der Kriminalpolizei Reykjavik wird schnell klar, dass im Umfeld des Mannes nichts so ist, wie es den Anschein hat. Doch welche seiner Lügen wurde ihm zum Verhängnis?

"Der Kronprinz der isländischen Kriminalliteratur." (Birta)
"Außergewöhnlich gut geschrieben und spannend." (Fréttabladid)
"Ein großartiges Debüt - Stefánsson hat neue Maßstäbe gesetzt." (DV)