Schami, Rafik

Rafik Schami, 1946 in Damaskus geboren, floh 1961 nach Deutschland. Er studierte Chemie, doch seine große Leidenschaft ist das Erzählen. Heute gehört er zu den bekanntesten und erfolgreichsten Schriftstellern deutscher Sprache.


Eine Hand voller Sterne (1987)

Über mehrere Jahre führt ein Bäckerjunge in Damaskus ein Tagebuch. Es gibt viel Schönes, Poetisches und Lustiges zu berichten aus der Stadt, in der Menschen so vieler Nationalitäten leben: von seinem Freund, dem Kutscher Salim, der herrliche Geschichten erzählen kann; von Nadja und seiner Liebe zu ihr, von der Schule und vom Basar, auf dem die Mutter Meisterin im Handeln ist. Aber es gibt auch Armut, Ungerechtigkeit und Spitzel vom Geheimdienst. Und Menschen, die plötzlich im Gefängnis verschwinden, wie Habib, der Journalist, der sein großes Vorbild ist.

Auswahlliste Deutscher Jugendliteraturpreis 1988.