Reichs, Kathy

Kathy Reichs, 1950 in Chicago geboren, arbeitet als forensische Anthropologin an den gerichtsmedizinischen Instituen in Montreal und Charlotte, als Gutachterin für die Vereinten Nationen und das US-Verteidigungsministerium und unterrichtet an der FBI-Akademie in Quantico, Virginia. Bereits ihr erster Roman Tote lügen nicht wurde in 15 Sprachen übersetzt - ein großer, internationaler Erfolg, den sie mit jedem ihrer Romane noch steigern konnte. Ihr sechster Roman mit Tempe Brennan, Mit Haut und Haar, erschien im März 200 im Blessing Verlag und stürmte sofort die Spiegel-Bestsellerliste.


Tote lügen nicht

Knochenarbeit

Lasst Knochen sprechen

Durch Mark und Bein


Knochenlese (2002/2003)


Als Tempe Brennan in den Brunnenschacht hinabsteigt, ahnt die forensische Anthropologin, dass sie am Grund ein grausiger Fund erwartet. Hier wurden vor Jahrzehnten die Leichen von über zwanzig Bewohnern eines kleinen Dorfes in Guatemaa verscharrt, Frauen und Kinder, die ein Militärkommando kaltblütig hingerichtet hat. Noch während die Opfer des Massakers geborgen werden, bekommt Tempe zu spüren, dass die Machthaber damals wie heute ihre Geheimnisse hüten - und zwar mit aller Gewalt. Nicht nur Gerechtigkeit für die Toten steht plötzlich auf dem Spiel, sondern auch Tempes Leben ...

"Sie ist Amerikas Top-Thrillerautorin!" (Brigitte)


Mit Haut und Haar