Mailer, Norman

Norman Mailer, geboren 1923, Harvard-Absolvent und im Zweiten Weltkrieg Soldat im Pazifik, lebt und arbeitet heute als Autor und Journalist in Brooklyn. Zu seinen wichtigsten Werken gehören Die Nackten und die Toten, Der Alptraum, Heere aus der Nacht und Harte Männer tanzen nicht (mit Isabella Rosslini verfilmt). Norman Mailer hat sich zeitlebens eingemischt: Er engagierte sich gegen den Vietnamkrieg, bewarb sich als Bürgermeister von New York und war Präsident des amerikanischen PEN.


Das Jesus-Evangelium (1997/1998)

Wenn Norman Mailer ein Buch über das Leben Jesu veröffentlicht, so ist klar, dass hier kein bedächtiges Bibel-Remake zu erwarten ist. Mailer tritt an mit dem höchstmöglichen Anspruch: Er ruft Jesus auf, endlich selbst Zeugnis abzulegen von seiner kurzen, aber seit 2000 Jahren weltbewegenden Karriere.
Mailers Jesus ist ein Mensch aus Fleisch und Blut. Seine Welt hat Farben, Gerüche, Licht, Schatten. Die Menschen, die mit ihm leben, haben Gesichter, Stimmen, Gefühle. Und er ist einer von ihnen, wenn auch mit einer schier übermenschlichen Vision. Dieser Jesus ist wahrlich der Menschgewordene.

"Norman Mailer hat ein vieldeutiges, wunderbares Buch geschrieben." (Die Zeit)