Magellan, Magus

Magus Magellan ist ein Pseudonym für die vier preisgekrönten deutschsprachigen Autoren Thomas Finn, Bernhard Hennen, Hadmar von Wieser und Karl-Heinz Witzko.
In ihrem Epos über die Gezeitenwelt erzählen sie von der Wiedergeburt der Magie und fordern ihre Leser auf, ihnen in eine Welt zu folgen, in der Träume sich erfüllen und Legenden wahr werden. Für die ersten drei Romane ihres Zyklus Die Gezeitenwelt erhielten sie den begehrten Deutschen Rollenspiel Preis 2003 in drei unterschiedlichen Kategorien.
Bisher sind in diesem Zyklus erschienen: Die Wahrträumer, Himmlisches Feuer, Das Weltennetz. Die Purpurinseln und Das Traumbeben.


Das Geheimnis der Gezeitenwelt (2004)

Die Saga von der Wiedergeburt der Magie.

Als ein schweifender Stern vom Himmel fällt, kommt es überall auf der Gezeitenwelt zu unerklärlichen Phänomenen. Bei der Suche nach deren Ursache stößt das Schlitzohr Varatreo auf uralte, verborgene Manuskripte. Sie erzählen die Geschichte der Prinzession Genia, die an der Seite ihres Geliebten, des zwielichtigen Ritters Lornzo vor den Gegnern das Alten Imperiums flieht. Doch dies sind die Jahre, da noch Zauberer und Ungeheuer unter den Menschen weilen. Und so gerät Genias Flucht zu einem Wechselspiel aus Traum und Alptraum, Legende und Wirklichkeit ... Die langerwartete Vorgeschichte zu einem der faszinierendsten deutschen Fantasy-Zyklen.