Lindbergh, Anne Morrow

Anne Morrow Lindbergh, wurde 1906 in Englewood, New Jersey, geboren. Zusammen mit ihrem Mann, Charles Lindbergh, unternahm sie weite Flugreisen. Ihrem schriftstellerischen Werk, das Reiseberichte, Lyrik, Romane, Essays umfasst, ist ein ungerwöhnlicher Erfolg beschieden.

In Deutschland sind Anne Morrow Lindberghs Werke bei Piper und im Deutschen Taschenbuch Verlag erschienen.


Muscheln in meiner Hand (1955/1955)

In Ferientagen am Meer, die sie fern von ihrer großen Familie in völliger Einsamkeit verbringt, versucht Anne Morrow Lindbergh sich selbst Rechenschaft über ihr Dasein zu geben. Die Muscheln, die sie bei ihren Strandwanderungen findet, werden ihr dabei zu Symbolen für die Möglichkeiten und Schwierigkeiten aller menschlichen Beziehungen. Geduld zu üben, die Dinge reifen zu lassen, im Auf und Ab gleichermaßen den verborgenen Sinn zu spüren, ist das Geschenk, das die See dem gibt, der bereit ist, sein Ich vor der Unruhe unserer Zeit zu bewahren.


Tagebücher:

Bring mir das Einhorn. Jahre meiner Jugend (1971/1972)

"Anne Morrow Lindberghs Geschichte ist eine Love Story für alle Zeiten. Es ist fesselnd und beglückend, diese scheue und mutige junge Frau kennenzulernen, die jedem Menschen, dem sie begegnete, etwas zu geben vermochte." (The Suunday Record)


Stunden von Gold - Stunden von Blei. Jahre der Prüfung (1973/1973)

"'Wahrhaftig, einfach und schön' nannten Kritiker das Buch 'Bring mir das Einhorn', in dem Anne Morrow Lindbergh von ihren Jugendjahren erzählte. In gleicher Direktheit berichtet sie hier ... Ein gefühlvolles Buch von einem verwundbaren und überaus sensiblen menschen." (Mannheimer Morgen)