Lembcke, Marjaleena

Marjaleena Lembcke, geboren 1945 in Finnland, studierte Theaterwissenschaften und Bildhauerei. Seit 1967 lebt sie im Münsterland und schreibt in deutscher Sprache Bücher, die von ihrer Kindheit und Jugend erzählen.


Als die Vögel noch Steine waren (1998)


Es ist eine große Familie, geprägt von Liebe und Toleranz, in die Pekka hinein geboren wird. Er ist leicht behindert und von zarter Gesundheit, aber mit einem so liebenswerten Charakter und geradezu philosophischer Heiterkeit gesegnet, dass ihn alle lieben. So tragen sie mit Fassung, dass die geplante Auswanderung nach Kanada wegen einer erkrankung Pekkas in letzter Minute abgesagt werden muss.

Auswahlliste Deutscher Jugendliteraturpreis 1999.