Lang, Othmar Franz

Othmar Franz Lang, 1921 in Wien geboren, wuchs in einer Dienstwohnung des Wiener Jugendgerichts und -gefängnisses auf; schon als Kleinkind begegnete er daher sozialen Jugendproblemen. Nach dem Krieg war er Dramaturg an einem Theater und Redakteur einer Jugendzeitschrift. Seit 1953 ist Othmar Franz Lang freier Schriftsteller. Er ist Autor vieler Jugendbücher und Romane, die in zehn Sprachen übersetzt wurden.

Othmar Franz Lang erhielt den Sonderpreis zum Deutschen Jugendliteraturpreis, den Jugendbuchpreis der Stadt Wien und den Österreichischen Staatspreis für Jugendliteratur. Auch stand sein Name auf der Ehrenliste des Hans-Christian-Andersen-Preises.


Warum zeigst du der Welt das Licht? Ein Jugendroman zum Thema Entwicklungshilfe (1974)


Dies ist der mitreißende, aufwühlende Bericht der jungen deutschen Entwicklungshelferin Lou über ihre Arbeit bei bolivianischen Bergbauern. Inmitten unvorstellbarer Armut kämpfte sie gegen Krankheit, Unwissenheit und Lethargie. Nach zwei Jahren hat Lou immerhin erreicht, dass ein Schulhaus gebaut wird, ein Dorfladen eingerichtet und die hygienischen Verhältnisse verbessert werden. "Warum hast du dich uns so liebend gemacht?" so wird sie von ihren Schützlingen beim Abschied gefragt.