Illies, Florian



Florian Illies, geboren 1971, Golffahrer, Feuilletonredakteur der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" in Berlin und Träger des Ernst-Robert-Curtius-Förderpreises für Essayistik 1999.




Generation Golf. Eine Inspektion (2000)

Die achtziger Jahre waren das langweiligste Jahrzehnt des 20. Jahrhunderts. Nicole sang von ein bisschen Frieden, Helmut Kohl nahm ein bisschen ab und wieder ein bisschen zu, Kaffee hieß plötzlich Cappucchino und Raider Twix. Aber sonst änderte sich nix. Noch ahnte man nicht, dass man einer Generation angehörte, für die sich leider das ganze Leben, selbst an Montagen, anfühlte wie die träge bewegungslosigkeit eines Sonntagnachmittags. Ja, noch ahnte man nicht einmal, dass man einer Generation angehörte.
Irgendwann fuhr dann plötzlich auch über die Straßen unserer Provinz ein erstes dunkelblaues Golf Cabrio. In diesem Auto saß schon damals eine junge blonde Frau mit Sonnenbrille und Barbour-Jacke.
Dieses dunkelblaue Cabrio wies uns den Weg, heraus aus der Ödnis der achtziger Jahre, hin zum "Weil ich es mir wert bin" der neunziger. Dem Jahrzehnt, in dem wir, die zwischen den Baujahren 1965 und 1975 Geborenen, dann endlich selbst hinters Steuer durften. So wurden wir ganz auutomatisch zur "Generation Golf". Was eigentlich als Definition eines automobilen Lebensgefühls gedacht war, wurde zum passenden Polsterüberzug für eine ganze Generation.

"Dieses Buch ist wahr." (Schlitzer Bote)
"Illies ist ein Erinnerungsjunkie und Geschichtsverdreher." (Welt am Sonntag)
"Kein Wunder, dass über kaum ein Buch mehr geredet wird." (Süddeutsche Zeitung)
"Ein Skandal." (Hamburger Abendblatt)


Generation Golf 2




Anleitung zum Unschuldigsein